Alltagsfragen in der Kindertagespflege

   Berufliche Fortbildung für Tagespflegepersonen

Grundsätzliche Informationen:

Seit 2008 gilt mit Erhalt der Pflegeerlaubnis durch das Amt für Kinder, Jugend und Familie die Verpflichtung, für die Verlängerung der Erlaubnis zur Kindertagespflege (nach max. 5 Jahren) jährlich mindestens 12 Unterrichtsstunden (Ustd) Fortbildung aus kindertagespflegebezogenen Themen nachzuweisen.

Die hinter dem Titel in Klammern genannten Ustd sind die angerechnete Zeit auf das jährlich verpflichtende Fortbildungskontingent.

Für alle Veranstaltungen ist eine rechtzeitige, schriftliche Anmeldung unter Angabe des Absenders erforderlich. Die Anmeldung verpflichtet unabhängig von der Teilnahme zur Zahlung des Teilnahmebetrages, der kurz vor der Veranstaltung eingezogen wird.

Zur einfacheren Handhabung der Abbuchung der Teilnehmerbeiträge bitten wir Sie, ein wiederkehrendes SEPA-Lastschriftmandat zu unterschreiben, das sowohl das Katholische Bildungswerk als auch das Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung zum Einzug befähigt.


Staatlich anerkannte Einrichtungen der Weiterbildung aus der Region finden Sie im Internet auf der Seite der Bezirksregierung Köln.

Lediglich vor dem Hintergrund des Vernetzungsgedankens muss pro Jahr eine Veranstaltung des Netzwerkes mit mindestens 3 Ustd besucht werden.

Veranstalter der Fortbildungen

im Netzwerk Kinderbetreuung in Familien:

Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung (WEF)
Wittelsbacherring 22, 53115 Bonn
Tel: 0228 220604
familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de

Katholisches Bildungswerk Bonn (KBW)
Kasernenstraße 60, 53111 Bonn
Telefon: 0228 42979-129
info@Bildungswerk-Bonn.de